Anlässlich der anstehenden Novellierung des Fluglärmgesetzes, finden nun auf der parlamentarischen Ebene intensive Diskussionen statt. (Im Fluglärmgesetz werden u.a. Lärmschutzzonen und die Höhe der zumutbaren Lärmbelastung festgelegt.)

Am Mittwoch haben der interfraktionelle Parlamentskreis Fluglärm (bestehend aus etwa 50 Bundestagsabgeordneten) und der Verkehrsausschuss den ADF und die BFV zu einer Anhörung eingeladen. Je zwei Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fluglärmkommissionen (ADF) und der Bundesvereinigung gegen Fluglärm (BVF) werden aus Betroffenensicht darlegen, wo es zu Änderungen im Fluglärmgesetz, bzw. in der Luftverkehrsgesetzgebung insgesamt kommen muss. Die Ergebnisse dieser Diskussion werden dann von den Abgeordneten in ihre Fraktionen eingebracht werden.

Um dieses Anliegen auch in die Öffentlichkeit zu tragen, haben ADF und BVF eine Mahnwache organisiert. Hier werden Betroffene stellvertretend Ortsschilder ihrer bundesweit betroffenen Kommunen, Orte und Städte der Presse präsentieren.
Jeder ist zur Teilnahme herzlich eingeladen.

Mittwoch, den 12. September 2018
von 12:00 bis 12:30 Uhr
Ort: Platz der Republik (vor dem Reichstagsgebäude)




suchen...

Unterstützen Sie uns

Werden Sie Mitglied in unserem Verein oder spenden Sie!
Bei offenen Fragen kontaktieren Sie uns: kontakt@lira-fluglaerm.de

Unsere Lärmmessstation

Besucher

Heute525
Gesamt629924